Willkommen bei der Gemeindepsychiatrie Bonn-Rhein-Sieg gGmbh

Der Bonner Verein für gemeindenahe Psychiatrie e.V. wurde 1981 gegründet. Ziel ist es, psychisch erkrankte Bonnerinnen und Bonner individuelle und qualifiziert zu unterstützen, um ihnen ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

2019 hat der Bonner Verein einen Rechtsform- und Namenswechsel vom eingetragenen Verein in eine gemeinnützige GmbH vorgenommen. Die „neue“ Gesellschaft heißt nun „Gemeindepsychiatrie Bonn-Rhein-Sieg gGmbH“. Das Unternehmen wird weiterhin von den Herren Wolfgang Pütz und Gerhard Wolf als Geschäftsführer vertreten. Mit dieser Umfirmierung wird die Nachsorge psychisch erkrankter Menschen auf den gesamten Raum Bonn-Rhein-Sieg ausgeweitet. Als Hauptgesellschafter und „Dach“ des Unternehmensverbundes fungiert die neu gegründete Stiftung Gemeindepsychiatrie Bonn-Rhein-Sieg. „Mit der Ausdehnung des Aktionsradius unserer Arbeit können wir ab sofort noch besser sozialräumlich wirken und die Betroffenen in ihren Lebensräumen unterstützen,“ sagt Wolfgang Pütz, Geschäftsführer der Gemeindepsychiatrie Bonn-Rhein-Sieg. „Für unsere Partner, Mitarbeiter und Klienten ändert sich durch die Umfirmierung jedoch nichts“, betont er. „Es bleibt alles wie gewohnt.“

Mit ihren zahlreichen dezentralen Einrichtungen im gesamten Stadtgebiet nimmt die Gemeindepsychiatrie Bonn-Rhein-Sieg alle Aufgaben rund um die gemeindenahe Unterstützung psychisch erkranker Menschen wahr.

Neben ihren eigenen Angeboten im Bereich Arbeit, Wohnen, Tagesstruktur und Gesundheit kooperiert die Gemeindepsychiatrie Bonn-Rhein-Sieg mit allen anderen Hilfen der Gemeindepsychiatrie und treibt die Vernetzung aller relevanten Akteure und Betroffenen in der Bundesstadt voran.

Unter dem Dach ihres Sozialpsychiatrischen Zentrums berät, vermittelt und begleitet die Gemeindepsychiatrie Bonn-Rhein-Sieg mit folgenden Angeboten:

 

  • Ambulant betreutes Wohnen,
  • Ambulant Psychiatrische Pflege,
  • Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung, vom niederschwelligen Einstieg bis zum 1. Arbeitsmarkt
  • Aufsuchender Dienst,
  • Clearing
  • Fachdienst Arbeit,
  • Fachdienst Doppeldiagnose,
  • Gemeinschaftliches Wohnen
  • Integrationsfachdienst,
  • Integrierte Versorgung,
  • Kontakt- und Beratungsstellen,
  • Krisentelefon,
  • Tagesstätte,
  • Offene Beratung
  • Peer-to-Peer Beratung,

Weitere Informationen zu den einzelnen Angeboten finden Sie hier.

zurück zur Startseite

Partner in der Unternehmensgruppe: